Pressemitteilung 26. Oktober 2011

„Apfelkabinett“ im Bundeskanzleramt – Bundeskanzlerin freute sich über Boskoop und Co.

Früh am Morgen erhielten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesminister einen prall gefüllten Korb mit heimischen Apfelsorten. Deutschlands Apfelköniginnen überreichten die frisch geernteten Früchte direkt vor der Kabinettssitzung.

Apfelkabinett

Apfelkabinett, Foto: BVEO

In den Körben waren 19 verschiedene Apfelsorten von Braeburn über Elstar und Gala und Jonagold bis Wellant aus den deutschen Anbaugebieten, so dass jeder Politiker seinen Favoriten entdecken konnte. Für die Bundeskanzlerin gab es natürlich eine Extra-Portion Boskoop, schließlich ist dieser perfekte Backapfel ihre Lieblingssorte! Die Apfelsorten symbolisieren die Vielfalt und Qualität deutscher Äpfel.

Jedes Jahr organisieren die Apfelerzeugerorganisationen vom Alten Land bis zum Bodensee, von der Rheinischen Bucht bis nach Sachsen die traditionelle Apfelkorbübergabe an die Politiker. Auch in diesem Jahr war wieder der gesamte Apfel-Adel in der Hauptstadt vertreten: die Blütenkönigin Diana aus Mecklenburg-Vorpommern, die Wesendahler Apfelkönigin Cathleen (Brandenburg), die 15. Sächsische Blütenkönigin Christin, die Bodensee-Apfelkönigin Sonja, die Meckenheimer Blütenkönigin Sandrine und die Blütenkönigin Josefine aus dem Alten Land.

Äpfel sind nicht nur bei Politikern sehr beliebt, sondern bei allen Bundesbürgern gleichermaßen. Fast 20 Kilogramm verzehrt im Schnitt jeder jährlich. Das runde Vitaminpaket ist besonders praktisch und damit perfekt für Büro, Sport und Schule. Seine Verpackung bringt der Apfel sogar selber mit! Darüber hinaus ist er Lieferant wertvoller Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffe, Mineral- und Ballaststoffe. Zwei Drittel aller Nährstoffe stecken übrigens in und direkt unter der Schale. Deshalb empfiehlt es sich, den Apfel ungeschält zu verzehren.

Dateien zum Download

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Download des Bildmaterials die folgenden Bedingungen anerkennen:
  • Die Nutzung des Bildmaterials ist nur mit Quellennachweis "BVEO" oder „Deutschland – Mein Garten." an Bild und Text gestattet.
  • Die Copyrights müssen vollumfänglich genannt werden.
  • Alle Bild- und Text-Daten dürfen nur für Zwecke der Information über Obst und Gemüse verwendet werden.
  • Eine Weitergabe an Dritte sowie die Veränderung des Datenmaterials ist nicht gestattet.
  • Eine erneute Verwendung zu einem anderen Zeitpunkt oder Zweck bedarf einer erneuten Genehmigung durch das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse.
Wir freuen uns über ein Belegexemplar oder eine kurze E-Mail, wenn Sie unser Material nutzen.

Diesen Artikel teilen