Batavia

Der Bataviasalat ist eng verwandt mit Kopfsalat und Eisbergsalat. Seine knackigen Blätter schmecken süßlich-frisch und leicht bitter.

Bataviasalat

Bataviasalat, Foto: shutterstock/AntonWatman

Der Bataviasalat ist eine besondere Art des Eissalats, die in Frankreich entstanden ist. Charakteristisch für den Bataviasalat sind seine gekräuselten Blattspitzen und ihre Farbe, welche sowohl grün als auch rot sein kann. Der Bataviasalat zieht, im Vergleich zum Eissalat, wärmere klimatische Bedingungen vor.

Frischetipps

Vier bis fünf Tage bleibt der Bataviasalat im Gemüsefach des Kühlschranks frisch. Wickelt man den Kopf in ein feuchtes Tuch ein, bleiben die Blätter sogar schön knackig. Er eignet sich, aufgrund seiner Färbung, ebenfalls hervorragend zur Dekoration von kalten Platten.

Hier geht’s zurück zur Salat-Übersicht

Saison

Hauptsaison: Mai bis August
Nebensaison: September
Welches Obst und Gemüse wann geerntet wird, sehen Sie in unserem Saison-Kalender.

Diesen Artikel teilen