Gerösteter Rosenkohl mit Granatapfel und Pekannüssen

Klein, grün, rund und gesund: Im Winter hat Rosenkohl Saison und ist – geröstet mit Granatapfel und Pekannüssen – ein raffinierter Gaumenschmeichler!

40 Minuten

Einfach

Gerösteter Rosenkohl mit Granatapfel und Pekannüssen

Gerösteter Rosenkohl mit Granatapfel und Pekannüssen, Foto: BVEO

Zubereitung

  1. Backofen auf 190. C vorheizen. Die Rosenkohl-Röschen waschen, den Strunk und die äusseren Blätter wegschneiden. Röschen halbieren und auf einem Küchentuch abtrocknen. Die Hälften in eine Ofenform legen.
  2. Olivenöl, Granatapfel-Melasse, Ahornsirup, Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Ofenform schütteln, damit sich die Zutaten vermischen.
  3. 20 Minuten im Ofen rösten, den Rosenkohl regelmässig wenden, damit er von allen Seiten schön braun wird.
  4. Wenn der Rosenkohl fast fertig ist, die Pekannüsse dazugeben und weitere 5 Minuten backen bis auch die Pekannüsse angeröstet sind. Dabei die Nüsse im Auge behalten, damit sie nicht zu dunkel werden! Den Granatapfel entkernen, Feta zerbröseln und die Minze kleinhacken.
  5. Den Rosenkohl damit bestreuen und warm servieren!

Making of Gerösteter Rosenkohl mit Granatapfel und Pekannüssen

(produziert von Food, People, Places / Reframe)

Dateien zum Download

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Download des Bildmaterials die folgenden Bedingungen anerkennen:
  • Die Nutzung des Bildmaterials ist nur mit Quellennachweis "BVEO" oder „Deutschland – Mein Garten." an Bild und Text gestattet.
  • Die Copyrights müssen vollumfänglich genannt werden.
  • Alle Bild- und Text-Daten dürfen nur für Zwecke der Information über Obst und Gemüse verwendet werden.
  • Eine Weitergabe an Dritte sowie die Veränderung des Datenmaterials ist nicht gestattet.
  • Eine erneute Verwendung zu einem anderen Zeitpunkt oder Zweck bedarf einer erneuten Genehmigung durch das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse.
Wir freuen uns über ein Belegexemplar oder eine kurze E-Mail, wenn Sie unser Material nutzen.

Diesen Artikel teilen