Kräuterseitlinge

Kräuterseitlinge haben viele Gemeinsamkeiten mit den Austernpilzen, ähneln äußerlich und geschmacklich aber mehr den Steinpilzen. Bei uns in Deutschland werden sie im Norden, in der Nähe von Bremen, gezüchtet.

Kraeuterseitlinge

Kraeuterseitlinge, Foto: shutterstock/ekkstock

Der Kräuterseitling (auch: Königsausternpilz) zeichnet sich durch sein wunderbar kräftiges und herzhaftes, an Steinpilze erinnerndes Aroma aus. Sein Hut und sein Stiel sind sehr dick- und festfleischig und bleiben auch beim Garen bissfest.

Herkunft

Die ursprüngliche Heimat des Kräuterseitlings liegt im mediterranen Raum, wo er zumeist auf den Wurzeln von Kräutern wächst. In Deutschland wird der Kräuterseitling als Kulturspeisepilz bereits seit einigen Jahren angebaut. Hier wächst er übrigens meist auf Sägemehl.

Einkauf & Lagerung

Kräuterseitlinge sollten prall, saftig und weder verfärbt noch trocken aussehen. Ein gutes Indiz für gute Qualität sind auch die Stielenden: sind sie ausgetrocknet, liegen die Pilze schon zu lange.

Den besten Geschmack haben Kräuterseitlinge, wenn man sie frisch zubereitet und verzehrt. Möchte man sie dennoch etwas länger lagern, empfiehlt es sich die Kräuterseitlinge locker in ein feuchtes Tuch einzuwickeln und dieses dann im Gemüsefach des Kühlschrankes zu verstauen. Dort bleiben sie dann bis zu 10 Tage frisch. Sie können aber auch für längere Zeit gelagert werden indem man sie einfriert. Optimal ist es, die Kräuterseitlinge vorher zu putzen und zu schneiden bevor man sie in einem Gefrierbeutel verstaut. So lassen sie sich ca. 6 Monate lagern.

Verwendung

In Butter und Olivenöl gedünstete Kräuterseitlinge eignen sich hervorragend als Beilage für Fleisch, Fisch und Eiergerichte. Dies sind bei weitem aber nicht alle Verwendungsmöglichkeiten. Auch für Pasta und Reisgerichte oder Suppen und Gemüsegerichten erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Natürlich spricht auch nichts gegen eine Verwendung für die klassische Pilzpfanne. Unser leichter Rezept-Vorschlag: Endivien-Herzsalat mit Erbsen, Spargel, Kräuterseitlingen, wilden Kräutern und Rucola.

Saison

Kräuterseitlinge sind ganzjährlich erhältlich.
Sie wollen wissen, welches Obst der Gemüse in Deutschland gerade frisch ist? Mehr Infos in in unserem Saison-Kalender.

Diesen Artikel teilen