Pak Choi

Obwohl die Pflanze die feuchte Wärme asiatischer Klimazonen bevorzugt, ist der Anbau hierzulande sogar auch im heimischen Garten möglich.

PakChoi

PakChoi, Foto: shutterstock/Deemwave

Pak Choi, auch chinesischer Senfkohl oder Blätterkohl genannt, ist ein naher Verwandter des Chinakohls. Obwohl die Pflanze die feuchte Wärme asiatischer Klimazonen bevorzugt, ist der Anbau hierzulande sogar auch im heimischen Garten möglich. In Treibhäusern kultiviert, wird Pak Choi nach sechs bis acht Wochen geerntet.

Verwendung und Inhaltsstoffe

Zubereitet wird die Pflanze gekocht, als Gemüse oder roh. Es wird in Salaten und als Gemüse verwendet und lässt sich als Ersatz für Mangold oder Spinat verwenden. Da er viel Feuchtigkeit enthält sollte er möglichst frisch verwendet werden.

Pak-Choi enthält viel Kalium, Carotin, Calcium und Vitamin C sowie einige B-Vitamine.

 

Saison

Hauptsaison: Juni bis September
Nebensaison: Mai + Oktober
Sie wollen wissen, welches Obst der Gemüse gerade am frischsten ist? Mehr Infos in in unserem Saison-Kalender.

Diesen Artikel teilen