Rote Bete

RoteBeete

RoteBeete, Foto: shutterstock/Ulada

Rote Bete ist eine wahre Vitamin- und Mineralstoff-Lieferant, der richtig zubereitet köstlich schmeckt! Die Rote Bete wurde von den Römern nach Mitteleuropa, ihren Ursprung hat sie im Mittelmeerraum Nordafrikas.

Lagerung

Rote Bete kann für zwei bis drei Wochen im Kühlschrank gelagert werden. Für eine längere Lagerzeit empfiehlt es sich die Rote Bete in feuchten Sand einzulegen und an anschließend an einem dunklen Ort zu verwahren.

Verwendung

In der Vergangenheit wurde die Rote Bete als Färbepflanze eingesetzt, oftmals dient sie in der Hinsicht heutzutage nur noch als Lebensmittelfarbe. Die rote Bete ist ein gesundes Gemüse, welches gegart als Beilage oder roh in Salaten Verwendung findet. Bekannte Gerichte sind z.B. Labskaus und Borschtsch, letzteres ist eine Suppe welche traditionell mit Roter Bete zubereitet wird. Ebenfalls beliebt ist frischgepresster Saft.

Saison

Hauptsaison: September bis März
Nebensaison: April bis August
Sie wollen wissen, welches Obst der Gemüse gerade am frischsten ist? Mehr Infos in in unserem Saison-Kalender.

Diesen Artikel teilen