Kirschschlupfer mit Vanilleeiscrème

45 Minuten

Einfach

Kirschschlupfer-mit-Vanilleeiscrème

Kirschschlupfer mit Vanilleeiscrème, Foto: BVEO

Zubereitungsweise

  1. Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Weißbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Eine halbe Zitrone abreiben. Das Vanillemark, die Schote und das Salz mit dem Zitronenabrieb in der Milch aufkochen und über die Weißbrotwürfel geben.
  2. Die Kirschen mit 4 EL Zucker vermengen und 10 min ziehen lassen. Das überschüssige Wasser abschütten und die Kirschen zu den Weißbrotwürfeln geben.
  3. Das Eigelb untermengen, das Eiweiß mit den 40 g Zucker aufschlagen und unter die Masse unterheben. Hitzebeständige Förmchen ausbuttern und auszuckern, die Masse darin verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Heißluft ca. 12 min im Ofen backen.
  4. Für das Eis Zucker und Eigelb verrühren. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Milch und Sahne mit der Vanilleschote und dem Mark aufkochen.
  5. Die kochende Sahne auf das Eigelb geben und in einer Schüssel auf einem Wasserbad auf 80 °C unter ständigem Rühren erhitzen.
  6. Im Anschluss passieren und in einer Eismaschine gefrieren. Wer keine Eismaschine besitzt, kann alternativ das Eis in einer Metallschüssel einfrieren, dabei aber alle 5 min umrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
  7. Den Schlupfer in der Mitte des Tellers platzieren, aus dem Vanilleeis eine Nocke ausstechen und neben dem Schlupfer platzieren.

Dateien zum Download

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Download des Bildmaterials die folgenden Bedingungen anerkennen:
  • Die Nutzung des Bildmaterials ist nur mit Quellennachweis "BVEO" oder „Deutschland – Mein Garten." an Bild und Text gestattet.
  • Die Copyrights müssen vollumfänglich genannt werden.
  • Alle Bild- und Text-Daten dürfen nur für Zwecke der Information über Obst und Gemüse verwendet werden.
  • Eine Weitergabe an Dritte sowie die Veränderung des Datenmaterials ist nicht gestattet.
  • Eine erneute Verwendung zu einem anderen Zeitpunkt oder Zweck bedarf einer erneuten Genehmigung durch das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse.
Wir freuen uns über ein Belegexemplar oder eine kurze E-Mail, wenn Sie unser Material nutzen.

Diesen Artikel teilen