Fruchtige Apfel-Minz-Popsicles

Zum Start der Apfelsaision ist das die perfekte Abkühlung für erste heiße Sommertage: fruchtig-cremige Apfel-Minz-Popsicles

10-15 Minuten

Einfach

Zubereitungszeit: etwa 10–15 Min.

Kühlzeit: mind. 5 Stunden

Zubereitung:

Joghurt und Apfelmark in einer Schüssel vermengen.

Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem kleinen Löffel auskratzen. Beides unter die Apfel-Joghurt-Mischung rühren.

Minze waschen, trocken schütteln, fein hacken und ⅓ davon ebenfalls mit der Apfel-Joghurt-Mischung verrühren.

Mischung zu etwa ⅔ in den Eisformen verteilen. Apfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Jeweils 1 Apfelscheibe pro Eis in die Eisformen schieben. Apfelsaft vorsichtig drauf verteilen und ⅓ der gehackten Minzblättchen in den Apfelsaft streuen. Eisform schließen, Holzstiele hineinstecken und in der Kühltruhe über Nacht frieren.

Vor dem Servieren Schokolade hacken, in einen Gefrierbeutel geben und im Wasserbad schmelzen. Eis aus der Form lösen, eine kleine Spitze des Gefrierbeutels abschneiden und das Eis mit der flüssigen Schokolade verzieren. Mit dem Rest der Minzblättchen bestreuen und sofort genießen.

Tipp: selbstgemachtes Apfelmark
Der ungesüßte Bruder vom Apfelmus lässt sich ganz leicht selbst machen! Für 1 Kilo Äpfel benötigt man etwa 100 ml Wasser. Die Äpfel klein schneiden, mit dem Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und pürieren. Das Apfelmark hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche.

Tipp: Für eine vegane Variante einfach den griechischen Joghurt durch Kokosjoghurt und die Schokolade durch vegane Schokolade ersetzen.

Hier finden Redakteure und Journalisten unsere Bilder zum Rezept und unsere Pressemitteilung zum Start der Apfelsaison 2019 zum Download >>